WOMEN-child AWARENESS MOVEMENT (WAM) » Adressbuch

WOMEN-child AWARENESS MOVEMENT (WAM)

Telefon geschäftl.: +49 2407 189315 Webseite: http://www.womenchildawareness.org

Biographische Info

Die „Woman-child Awareness Movement“ ist eine non-profit Organisation.

Seit vielen Jahrzehnten werden Frauen von ihren Ehemännern misshandelt und missbraucht. Einige Frauen werden an zweite Stelle in der Ehe gesetzt und haben keine Rechte oder Macht in ihren Haushalten. Das ist besonders bei traditionellen afrikanischen Ehen, welche die Frauen dazu verpflichten so viel Vertrauen in ihre Ehemänner zu setzen, dass sie ihnen alles überlassen, so dass sie ihr ganzes Eigentum verlieren und möglicher Weise noch nicht einmal Unterstützung für ihre Kinder bekommen, im Falle einer Scheidung. In solchen Situationen sehen die Männer die Frauen immer als nachsichtig an, sie ziehen unfaire Vorteile daraus, und Kinder werden zu Opfern. Wenn solche Frauen mit ihren Ehemännern nach Europa einwandern, fühlen sie sich zweifelnd als Opfer unter der Verpflichtung der Afrikanischen Kultur und fühlen sich absolut nicht wohl in der europäischen Kultur. Ihre Männer ziehen auch daraus ihre Vorteile.

Wie auch immer, es sind nicht nur afrikanische Frauen, die sich als Opfer in ihren Ehen fühlen, ihre Europäischen Gegenstücke teilen die gleichen Probleme mit ihren Ehemännern. Zum Beispiel, in einigen europäischen Ländern – trotz der feministischen Bewegung – hat sich nur ein wenig verändert. Ehemänner erwarten immer noch, dass ihre Frauen die traditionelle Rolle der Hausfrau spielen, keine Fragen stellen und ihnen gehorchen in allen Dingen.

In dieser zivilisierten Welt haben Frauen die gleichen Rechte wie Männer, aber den meisten Frauen, besonders Afrikanische Frauen, werden diese Rechte untersagt.

WAM existiert um Frauen zu beraten und sie über ihre Rechte und den Erwerb der Rechte aufzuklären. WAM achtet darauf, dass diese Kinder (zukünftige Regierung) nicht ausgestoßen werden und das sich auch um die allein erziehenden Mütter gekümmert wird.

KONZEPT und ZIEL:

  • Frauen über ihre Rechte aufzuklären und sie dazu bringen auch dazu zu stehen.
  • Frauen zu helfen ihre Selbstachtung zu finden.
  • Ihnen zu zeigen wie sie sich und ihre Kinder vor Missbrauch zu Hause schützen.
  • Ehemänner aufdecken, die verbal und physisch missbrauchen.
  • Das Eigentum sowohl der Frauen, als auch das der Kinder zu beschützen.
  • Frauen weiterbilden, damit sie wieder für den Arbeitsmarkt verfügbar sind, weil so viele Frauen ungebildet sind.
  • Unverantwortliche Ex- Ehemänner aufspüren, damit sie für die Alimente ihrer Kinder aufkommen.
  • Die unangemessenen Forderungen der Verwandten zu minimieren.
  • Frauen beizubringen mutig zu sein, zu wissen wann genug genug ist und eine klare Linie zu ziehen.
  • Frauen dazu raten, dass ihre Unterschrift auch auf die Dokumente für das Eigentum gehört.
  • Abgestoßene Frauen und ihre Kinder in Europa und Afrika zu unterstützen.
  • Das Leben der Frauen wiederherstellen, besonders in Afrika.

Verantwortliche: Betty Sieben

Öffnungszeiten:

Jeden Dienstag von 10. – 12.00 Uhr im FrauennKommGleis.1 im Bahnhof, 1. Etage, Bahnhofstr. 15, 52134 Herzogenrath

Kategorien: Hilfe & Service
Print Friendly, PDF & Email