VHS Nordkreis Aachen » Adressbuch

VHS Nordkreis Aachen

Anschrift privat Erkensstr. 1 Herzogenrath 52134 Telefon geschäftl.: +49 2406 666411 Fax Privat: +49 2406 666419 Webseite: http://www.vhs-nordkreis-aachen.de

Biographische Info

Besondere Angebote der VHS-Geschäftsstelle in Herzogenrath:

Bildungsscheck
Damit mehr Menschen und Unternehmen das Thema Weiterbildung als Chance für die Zukunft begreifen, bietet das Land NRW mit dem Bildungsscheck eine ganz konkrete Unterstützung an. Mit dem
Bildungsscheck erhalten Sie einen Zuschuss von 50% zu ihren Weiterbildungskosten. Das Land NRW finanziert diesen Anteil aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Die andere Hälfte bezahlen Sie selbst. Pro Bildungsscheck können maximal bis zu 500 Euro gefördert werden.

Wer erhält den Bildungsscheck?

Beschäftigte, die in unsicheren Arbeitsverhältnissen arbeiten oder in Sachen Weiterbildung bislang wenig aktiv sind, können jährlich einen Bildungsscheck erhalten. Dazu gehören Menschen, die keinen Berufsabschluss haben oder seit Langem nicht im erlernten Beruf arbeiten, befristet Beschäftigte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über 50 Jahre, Zeitarbeitskräfte oder Berufsrückkehrende. Andere Beschäftigte außerhalb des Öffentlichen Dienstes sowie Existenz-gründer (in den ersten fünf Jahren) erhalten einen Bildungsscheck, wenn sie im laufenden und im vorangegangen Jahr keine berufliche Weiterbildung begonnen haben.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Weiterbildungen, die Ihrer beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kenntnisse vermitteln. Dazu gehören z.B. Sprachkurse, EDV-Schulungen oder Lern- und Arbeitstechniken.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bildungsscheck.nrw.de

Beratungsangebot – auch für Unternehmen:

Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten können für Weiterbildungen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zu 20 Bildungsschecks pro Jahr erhalten. Insbesondere sind dabei diejenigen Beschäftigten zu fördern, die über 50 Jahre alt sind oder sich in einem befristeten Beschäftigungsverhältnis befinden oder Mitarbeiter einer Zeitarbeitsfirma sind. Für Kleinstunternehmen mit maximal 10 Beschäftigen gilt diese Auflage nicht.
Um ihre Teilnahme am Bildungsscheckverfahren zu verbessern, können sie jährlich bis zu fünf Bildungsschecks für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Anspruch nehmen. Weitere Bildungschecks werden nur dann vergeben, wenn Beschäftige der oben beschriebenen Beschäftigungsgruppe angehören.
Für die Beratung der Betriebe ist ausschließlich Frau Petra Kleinschmidt, Tel.: 02404 906313 zuständig.
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Bildungsprämie

Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500,- Euro.

Was wird gefördert?

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zu-künftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind, die wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln und Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

So geht’s in der Praxis:

Sie vereinbaren einen Termin mit Ihrer VHS-Beratungsstelle in Herzogenrath. Wir beraten und informieren Sie über geeignete Angebote und stellen Ihnen einen Prämiengutschein aus. Erst dann melden Sie sich bei einem Bildungsträger an und bilden sich dann weiter.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bildungspraemie.info

Beratung zur beruflichen Entwicklung

Für viele Beschäftigte gehören Veränderungen zum beruflichen Alltag. Eine neue Arbeitsaufgabe bringt besondere Herausforderungen mit sich. Das befristete Arbeitsverhältnis läuft aus, ein neuer Job muss gefunden, ein im Ausland erworbener Abschluss anerkannt werden. Das neue Förderangebot „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ unterstützt Beschäftigte in Nordrhein-Westfalen bei Veränderungen in ihrem Berufsleben. Hierzu zählen insbesondere

  • Von Arbeitslosigkeit bedrohte Beschäftigte
  • Personen in beruflichen Veränderungsprozessen
  • Berufsrückehrende
  • Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.

Ziele der Beratung:

  • Unterstützung in Ihrer beruflichen Entwicklungsplanung
  • Feststellung Ihrer Kompetenzen, die formal und informal erworben wurden
  • Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer kurz- und langfristigen Ziele und Erarbeitung der Realisationsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei Fragen zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen.

Inhalte/Schritte:

  • „Vorklärung“ des Anliegens
  • Erörterung der beruflichen Situation der Ratsuchenden
  • Vereinbarung von Beratungszielen/ Auftragsklärung
  • Feststellung und Reflexion der Kompetenzen und Ressourcen der Ratsuchenden
  • Herausarbeitung relevanter Ziele, Werte und Motive der Ratsuchenden
  • Entwicklungsmöglichkeiten erörtern mit Vermittlung von relevanten Informationen oder Informationsquellen
  • Erarbeitung von kurz und langfristigen Entwicklungszielen und –schritten
  • Reflexion des Beratungsprozesses.

Umfang der Beratung

max. 9 Stunden innerhalb von 6 Monaten, max. 5 Treffen

Kosten für den Ratsuchenden:

Keine, Übernahme der Kosten durch das Land NRW aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Beraterinnen an der VHS Nordkreis Aachen:

Frau Anne Münter, Geschäftsstelle Baesweiler,
Tel: 02401 930020
anne.muenter@vhs-nordkreis-aachen.de

Frau Petra Kleinschmidt, Geschäftsstelle Alsdorf,
Tel: 02404 906313
petra.kleinschmidt@vhs-nordkreis-aachen.de

Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin, wir beraten Sie gerne!

So geht’s:
 schriftlich mit dem Anmeldeformular
 persönlich in den Geschäftsstellen
 per Fax (02404 906320)

Die VHS Nordkreis Aachen – Ihr kompetenter Ansprechpartner für den Bildungsscheck NRW und die Bildungsprämie.
Für Bildungsscheck oder Prämiengutschein vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit:
Gabriele Potjans: 02406 666414 in Herzogenrath

Wir beraten und informieren Sie über geeignete Angebote und stellen Ihnen den Bildungsscheck oder –prämie aus. Erst dann melden Sie sich bei einem Bildungsträger an und bilden sich dann weiter.

Kategorien: Ausflug & Freizeit, Familienbildung, Kinderbetreuung & Bildung, Seniorinnen & Senioren, Sport & Bewegung
Print Friendly, PDF & Email