ADHS Deutschland e.V. – Selbsthilfegruppen der Region Aachen » Adressbuch

ADHS Deutschland e.V. – Selbsthilfegruppen der Region Aachen

Kontakt: Herta Bürschgens
Anschrift geschäftl. Peterstr. 21 – 25 Aachen 52062 Webseite: Regionalgruppe Region Aachen

Biographische Info

Sprach man vor Jahren fast nur von überaktiven Kindern, so spricht man
heute in Deutschland von

*Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)*

bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vom Zappelphilipp und vom Träumer.

Die Ausprägung ADHS-spezifischer Verhaltensweisen und die daraus resultierenden Schwierigkeiten sind individuell sehr unterschiedlich. Solche Kinder gab es schon immer, nur fallen sie heute in unserer leistungsbezogenen Gesellschaft, in unserem Schulsystem eher auf und leiden, wie auch ihre Eltern und Erzieher, darunter, dass sie sich nicht so steuern können, wie es von Ihrem Umfeld erwartet und gefordert wird.

Trotzdem haben sie gute Chancen, ihr Leben zu meistern, wenn man ihre Stärken erkennt und fördert.

ADHS ist kein Erziehungsfehler und keine gewollte Marotte der Kinder und Jugendlichen; ADHS – mit und ohne Hyperaktivität – ist vielmehr eine Störung mit neurobiologischen Besonderheiten in den Informations-Verarbeitungs-Prozessen des Gehirns, die akzeptiert werden sollte.

Der Versuch, sich in das Denken und Fühlen des ADHS-Menschen hinein zu versetzen, ist wohl die beste Voraussetzung für erfolgreiche Hilfen und Therapiemöglichkeiten.

Lange Zeit wurden Aufmerksamkeits-/Hyperakivitätsstörungen als Probleme der Kindheit behandelt.

Zwischenzeitlich weiß man, dass sich das Symptombild eines Menschen mit einem ADHS im Laufe der Zeit wandelt, keineswegs „wächst es sich aus“.

Seit vielen Jahren gibt es in der Region Aachen ADHS Selbsthilfegruppen
(ehemals *BV AÜK e.V.,* seit 2007*ADHS Deutschland e.V.), die sich in der Aachener VHS, Peterstraße, regelmäßig treffen.  *Aufklärung und Beratung gehören auch heute noch zu den wichtigsten Aufgaben der Selbsthilfegruppen. Eltern, selbstbetroffene Erwachsene oder deren Partner fühlen sich hier verstanden und unterstützen sich gegenseitig.

Die Gesprächskreise sind für alle Betroffenen oder sonstigen Interessenten zugänglich.
Sie verfügen über umfangreiche Fachliteratur, die an den Gruppenabenden ausgeliehen werden kann.

Wir bieten ehrenamtlich *Hilfe zur Selbsthilfe*.

Besuchen Sie uns auch im Internet: http://www.adhs-deutschland.de

Hier erfahren Sie auch die aktuellen Termine und Zeiten der jeweiligen Treffen.

Eine Kontaktaufnahme ist auch per Email möglich.

Kategorien: Gesundheit & Beratung, Hilfe & Service
Print Friendly, PDF & Email