Themen / Projekte/ Arbeitsgruppen

Betreuung der unter Dreijährigen

Dies ist seit Jahren ein großes Anliegen in der Stadt Herzogenrath und der Wunsch vieler Eltern – was auch zu Beginn verschiedene Stadtteiltreffen mit Eltern ergeben hat. Es werden kontinuierlich neue Plätze geschaffen: sowohl in Kindertageseinrichtungen als auch durch Tagespflege.

Familienatlas

Gemeinsam mit der Familie tolle Ausflüge machen, einen Kindergartenplatz in der passenden Einrichtung finden, Unterstützung bei Beratungsstellen erhalten oder einen Überblick über Freizeitmöglichkeiten für Senioren/-innen bekommen: Familien haben vielfältige Anliegen. Kompakt und übersichtlich finden Sie im Familienatlas zahlreiche Adressen.

Elternschule


Elternschule bietet Eltern gebündelt Kurse und Seminare von unterschiedlichen Institutionen an, die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz und Kinder auf ihrem Weg zu selbständigen, kreativen und verantwortungsbewussten Menschen stärken. Es werden kleine Fortbildungen angeboten, aber auch Bastelnachmittage, Einzelaktionen oder Sportangebote gemacht.

Unterstützung im Alltag – EfaS

Begleitung beim Einkauf, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, Hilfe bei den Hausaufgaben oder bei der Gartenarbeit oder auch die unkomplizierte Notfallhilfe, wenn es in der Familie „brennt“ – die Ehrenamtsbörse EFaS in Herzogenrath bietet Familien sowie Seniorinnen und Senioren schnell und unkompliziert Unterstützung. Gleichzeitig können sich Herzogenrather Bürgerinnen und Bürger bei EfaS engagieren.

Kontakt: FrauenKomm.Gleis1 im Bahnhof Herzogenrath, Tel. 02406 9790971, info@frauenkommgleis1.de; Familienfeuerwehr, Tel.0175 3335979

Frühe Hilfen
Netzwerk Frühe Hilfe – Frühe Förderung Herzogenrath – Die Steuerungsgruppe „Frühe Hilfe“ des lokalen Bündnisses für Familie hat ein Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, das junge Familien unterstützt. Hierzu gehören Angebote wie das Baby-Begrüßungs-Paket, Schulung von Hebammen, Kurse in Familienzentren „Fit für den Alltag“, „Familienscout“ und die Behandlung der Themen Kinderarmut, Vorsorgeuntersuchungen und Kindesschutz etc..

Kontakt: Norbert Latz 02406 83 507, norbert.latz@herzogenrath.de

Müttercafé

Hier erhalten Frauen mit kleinen Kindern die Möglichkeit, sich ungezwungen zu treffen und gleichzeitig fachliche Begleitung und Beratung von einer Mitarbeiterin des Caritasverbandes. Die Frauen bereiten teilweise die Treffen mit vor und sind abwechselnd auch fürs Frühstück zuständig. Eine herzliche Atmosphäre und ein anregender Austausch in der Gruppe erwartet jede neue Teilnehmerin. Das Müttercafé findet montags von 9.30 – 12.00 Uhr statt. In den Ferien ist es geschlossen.

Kontakt: Monika Jentzen-Stellmach und Gertrud Schwickerath, Tel. 0241 94927-0

Pilotprojekt „Kommunale Zeitpolitik für Familien Herzogenrath“

Die Stadt Herzogenrath und das Lokale Bündnis für Familie Herzogenrath haben an dem Pilotvorhaben des Bundesfamilienministeriums teilgenommen, um ein übertragbares Vorgehen zur Umsetzung kommunaler Zeitpolitik zu entwickeln. Familienzeitpolitik soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erhöhen, das Zusammenleben in der Familie qualitativ verbessern und den Familien mehr Freiräume in der Gestaltung ihres Familienlebens entsprechend ihrer Bedürfnisse ermöglichen. Dabei geht es darum, typische Zeitkonflikte von Familien zu eruieren und Lösungen für relevante Zeitkonflikte zu finden. Denn Zeit (Zeitnot, Zeitstress) ist neben Geld und einer guten Infrastruktur eines der Hauptprobleme in Familien. Neben einer Familienbefragung gab es auch ein Familienzeitcafé und mehrere Expertinnen- und Expertenrunden. Zeitprobleme und gleichzeitig Lösungsansätze sind die Randzeitenbetreuung, bessere Abstimmung von Öffnungszeiten, verbesserte Information über Angebote, Staus zur Rushhour, Begleitmobilität von Eltern für ihre Kinder uvm.. Im Pilotvorhaben wurden konkrete Verbesserungen umgesetzt und darüber hinaus garantiert das Bündnis, dass diese Anstrengungen nachhaltig weiter vorangetrieben werden.